english version | IMPRESSUM | KONTAKT

 

 

Glossar Spirit & Leben / Entspannungstechniken, Tiefenentspannung, New Age

(befindet sich in Überarbeitung)

 

 

Begriffe mit Anfangsbuchstaben A-Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ch´i

Nach alter chinesischer Vorstellung die Lebensenergie, welche die auch Qi
auch Qi
Meridiane und das Universum durchströmt. Ähnlich dem hinduistischen Prana.
Das Wort wird aus zwei Zeichen geschrieben: das erste bedeutet "Holz", das zweite symbolisiert die ewige Suche nach dem Gleichgewicht des Menschen im Universum und in seinem inneren Wesen. Wird der freie Fluß von Qi über längere Zeit blockiert, kommt es zu einem Ungleichgewicht ( Yin/Yang ), das eventuell zu Krankheiten führen kann.

 

 

Chakra

Feinstoffliche Energiezentren
Kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "kreisförmige Bewegungen".
In dem altindischen Lehrgebäude des Tantra sind dem Menschen sieben feinstoffliche Energiezentren oder Nervenzentren zugeordnet, die auch Chakras oder Chakren genannt werden. Chakra heißt wörtlich übersetzt "Rad". Und hellsichtige Personen, die in der Lage sind, die Chakras zu sehen, berichten übereinstimmend, daß die Chakras als kreisende Energiegebilde wahrgenommen werden können.
Die Chakras werden traditionell als Lotosblüten dargestellt, wobei die Anzahl der Blütenblätter auch der Anzahl der von ihnen jeweils ausgehenden Energiebahnen (Nadis) entspricht.
Nach der Empfängnis steht die Entwicklung des Zentralnervensystems im Mittelpunkt des Frühstadiums embryonalen Wachstums. Durch das Zentralnervensystem erhält der Körper seine Lebenskraft. Die sieben Hauptchakren sind schnell schwingende Bewußtseinszentren oder Energiezentren, die in unmittelbarer Nähe des Zentralnervensystems liegen. In ihrer Aufgabe als Umwandlungszentren transformieren die Chakren feinstoffliche Schwingungen in nervale, zelluläre und hormonelle Energien innerhalb des physischen Körpers. Die Kanäle oder feinen "Wege", die diesen Austausch geistiger und körperlicher Energie ermöglichen, nennt man ´Nadis´.
In verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen konnte inzwischen das Vorhandensein der Chakren bestätigt werden. Als Folge hierauf beginnen die Wissenschaftler zunehmend anzuerkennen, was Mystiker bereits seit langem bezüglich ihrer Bedeutung und Beziehung zu physiologischen Vorgängen lehren. Funktionsstörungen im Bereich der Chakren oder Nadis zeigen sich unmittelbar als pathologische Erscheinungen des Nerven-/Hormonsystems, welche wiederum den gesamten Körper/Geist beeinflussen.
Die körperlichen, geistigen und spirituellen Aspekte des Körpers arbeiten zusammen und sind eng miteinander verbunden. Daher ist es wichtig, zu bedenken, daß sich jede Funktionsstörung auf physiologischer Ebene immer auch, in gewissem Ausmaß, auf den feinstofflicheren Ebenen widerspiegelt.
Die sieben Hauptchakren stehen im Zusammenhang mit vielen Vorgängen und Eigenschaften. In diesem Buch werden wir uns nur mit den für unser Anliegen Bedeutenden befassen. Der wichtigste Zusammenhang besteht mit den endokrinen Drüsen. Das endokrine System steuert die Hormonversorgung und -sekretion ins Blut.

 

 

Channeling

Jenseits Kontake
Ein Jenseitskontakt ist normalerweise erst nach Wochen bzw. Monaten, nach dem Todesfall möglich. Liegt der Tod eines Menschen länger als 10 Jahre zurück, kann es sein, daß ein Jenseitskontakt nicht mehr möglich ist, weil dessen "Seele" sich wieder reinkarniert hat. Dies würde bedeuten, daß jener Verstorbene wieder neu geboren wurde, auf dieser Erde als Mensch, Tier oder Pflanze. Aber die Reinkarnation einer Seele kann auch auf einem anderen Planeten, fern dieser Erde erfolgen!

 

 

 

       
     

 

 

Burnout Hilfe | Progressive Muskelentspannung | Autogenes Training | Fernöstliche Klänge | Einschlafhilfe für Kinder

facebook | youtube | twitter | audible | soundcloud | amazon CD Shop | thalia.de | weitere Shops | Datenschutzerklärung | Sporteve